© karinaschuhphotography.com / Julia Monro
„Es gibt zwei Wege Licht in der Welt zu sein. Man ist eine Kerze oder der Spiegel, der sie reflektiert.“

Julia Monro ist Menschenrechtsaktivistin, die sich für geschlechtliche Vielfalt engagiert, mit dem Ziel die Lebenssituation von sozialen Minderheiten zu stärken.

  • Als freie Journalistin bringt sie Protagonist*innen mit Redaktionen zusammen oder verfasst selbst Artikel um die Berichterstattung zu LSBTI*-Themen zu verbessern und die Sichtbarkeit von Randgruppen zu erhöhen.
  • Als freiberufliche Referentin steht sie Unternehmen beratend zur Seite z.B. bei der Einführung eines Leitfadens für geschlechtliche Vielfalt, Fragen zu Diversität und Inklusion oder gendersensibler Sprache
  • Als freiberufliche Beraterin begleitet sie u.a. auch Film- und Fernsehproduktionen bei der Entwicklung von Drehbüchern um möglichst authentische Figuren zu entwickeln.
  • Als ehrenamtliche Beraterin unterstützt sie Kinder und Jugendliche und deren Angehörige, Eltern, Schulen, Pädagog*innen, Psycholog*innen bei Fragen zu trans*, inter* oder nicht-binären Themen. Ebenso steht sie Studierenden mit fachlichem Input zur Seite bspw. für eine Bachelorarbeit.
  • Als Podiumsteilnehmerin steht sie zudem auf Veranstaltungen zur Verfügung

Ihr gesamtes Engagement zielt darauf ab jede Form von Transfeindlichkeit abzubauen.